Was ist ein Semi Permanent Make up?

Permanent Make up bedeutet ja dauerhaftes Schminken.

Aber ein wirklich gutes Permanent Make-up ist dezent und erst auf den zweiten Blick sichtbar und hält nicht ewig.

Es soll Ihre natürliche Schönheit unterstreichen und kleine Mängel korrigieren. Besonders bei Frauen die teilweise fehlende Augenbrauen, die asymmetrische oder sehr schmale Lippen haben, kann man mit Permanent Make-up einiges verschönern.

Sie können wählen zwischen einer sehr natülich wirkenden Variante (dezente Farben, idealerweise wie die natürliche Lippenfarbe) oder einer dekorativen Betonung (etwas kräftigere Farben, etwas peppiger).

Wie lange hält ein Permanent Make up?

Ein gutes Permanent Make up hält nicht ewig!

Es fängt schon nach 2-3 jahren sichtlich an zu verblassen und nach spätestens 5-7 jahren sollte nichts mehr zu sehen sein !!

Die Haltbarkeit bzw. das Verblassen der Farben ist abhängig von vielen Faktoren und je nach Hauttyp und Farbwahl sehr unterschiedlich und kann somit nicht von vorneherein genau bestimmt bzw. garantiert werden. Manche Farbtöne haben eine längere Haltbarkeit und eine höhere Lichtbeständigkeit als andere. Helle Farben, wie sie oft hellblonden oder hellbraunen Augenbrauen verwendet werden, verblassen wesentlich früher als Farben mit schwarzen oder roten Farbpigmenten.

Auch beeinflussen häufige Sonnenbäder und Solariumbesuche die Haltbarkeit des Permanent Make up.

Ist die Pigmentierung schmerzhaft?

Die Schmerzempfindlichkeit ist abhängig von der individuellen Sensibilität der Kunden. So genannte Lokalanästhetika werden äußerlich entweder in flüssiger Form oder als Creme aufgetragen. So wird nur die oberste Hautschicht betäubt um schmerzarm behandeln zu können und das Einarbeiten der Pigmente wird in der Regel nur als Kribbeln oder Kitzeln bzw. wie „Augenbrauen zupfen“ empfunden.

Wie lange dauert die Behandlung?

Eine Behandlung inklusive Beratungsgespräch, Vorbereitung und abschließender Nachpflege dauert in der Regel je nach Aufwand zwischen eine und drei Stunden. Um eine maximale Natürlichkeit und Haltbarkeit zu erreichen bedarf es 1-2 Nachbehandlungen. Die komplette Behandlung sollte in den ersten drei Monaten abgeschlossen sein.

Können Nebenwirkungen entstehen?

Bei Lidstrichbehandlungen können die oberen Augenlider anschwellen. Diese Schwellung ist keineswegs schmerzhaft, bezieht sich meistens nur auf die Oberlider, dauert ca. 1-2 Tage und kann durch Kühlung gelindert werden.

Bei Lippenbehandlungen kann Lippenherpes auftreten. Dies gilt vor allem für alle, die vorbelastet sind, auch wenn der letzte Herpesausbruch bereits viele Jahre zurückliegt. Daher ist es ratsam, schon 3 Tage vor der Behandlung und nach der Behandlung mehrmals täglich eine spezielle Herpescreme aufzutragen. Lippenherpes entsteht niemals direkt nach der Behandlung, sondern während der Abheilungsphase, meist am 3. Tag nach der Behandlung und äußerst sich durch Jucken des behandelten Lippenbereiches.

Da an besonders stark mit Herpes betroffenen Stellen einige Farbpigmente rausgeschwemmt werden können, sind in diesem Fall die Behandlungen aufwendiger und langwieriger und benötigen statt einer oft zwei bis drei Nachbehandlungen.

Erfahrungsgemäß tritt Herpes bei den Nachbehandlungen wesentlich geringer oder oft auch gar nicht mehr auf.

Auch nach Abheilung ist es wichtig, die Lippen mindestens 2 Wochen weiterhin ausgiebig zu fetten und somit geschmeidig zu halten.

Vor der Behandlung ist zu beachten

Sie können eine Stunde vor der Behandlung eine Schmerztablette (keine Aspirin) nehmen, dann sind Sie etwas schmerzunempfindlicher.

Alkoholgenuss sollte vor und am Tage der Behandlung vermieden werden. Auch sollten Sie vor der Behandlung keinen Kaffee trinken.

Bei Kunden, die blutverdünnende Mittel (Macumar, Aspirin etc.) ständig einnehmen oder am Tag der Behandlung Antibiotika eingenommen haben, sollte keine Behandlung durchgeführt werden.

Diabetiker reagieren in der Regel etwas schmerzempfindlicher und die Wundheilung ist meist langwieriger. Da es aber viele Arten von Diabetes gibt, rate ich zu einer vorherigen Absprache mit dem Hausarzt.

Bei Lippenbehandlungen kann Lippenherpes auftreten. Dies gilt vor allem für alle, die vorbelastet sind, auch wenn der letzte Herpesausbruch bereits viele Jahre zurückliegt. Daher ist es ratsam, schon 3 Tage vor der Behandlung und nach der Behandlung mehrmals täglich eine spezielle Herpescreme aufzutragen.

Nachbehandlung:

Absolute Perfektion ist nur mit einer oder zwei Nachbehandlungen möglich.

Das endgültige Ergebnis wird erst, ca.drei Wochen nach der zweiten oder sogar nach der dritten Behandlung sichtbar. Also, nicht besorgt sein, wenn die Farbe nach der ersten Behandlung verblasst oder unregelmäßig erscheint. Darum sind manchmal Nachbehandlung erforderlich. Um den gewünschten Erfolg zu erzielen beachten Sie bitte folgende Hinweise: Nach der Behandlung wird eine VitaminE Creme, die Sie auch mitbekommen, aufgetragen. Wichtig ist, dass die Behandlungszone geschmeidig bleibt und die Kruste nicht entfernt wird. Es ist äußerst wichtig, dass Cremes aus hygienischen Gründen nie mit bloßen Fingern, sondern ausschließlich mit sauberen Wattestäbchen aufgetragen werden. Auch Sonne, Saunagänge, Sonnenbankbesuche, Chlor- und Meerwasser sind tabu, da sonst Farbveränderungen auftreten könnten.

 

In der Regel verblasst die Farbe zwischen 40 und 50 %. Auch kann die Kontur etwas unregelmäßig aussehen, falls Farbimplantate ungleichmäßig abgestoßen wurden.

Ein Kontrolltermin nach 4-6-Wochen ist bestandteil einer professionellen Pigmentierung. Es dient dazu das Farb- und Form Ergebnis zu prüfen und zu perfektionieren und ist im Preis inklusive.
Nach Ablauf von 6-18 Monaten wird 50% je Auffrischung berechnet. Erst nach Ablauf von 18 Monaten
wird der komplette Neupreis berechnet.

Je nach Hautzustand kann eine bis zwei Nachbehandlungen nötig werden

Augenbrauen:

können nach der Behandlung etwas anschwellen und weisen oft eine leichte Rötung unmittelbar um die behandelte Stelle auf. Sie können diese mit einem Eisbeutel (niemals loses Eis) oder Gelkompressen kühlen.

Halten Sie die Stellen immer mit der Creme geschmeidig, indem Sie 3-4-mal täglich eincremen bis die Kruste sich von selbst gelöst hat. Vermeiden Sie Wasser,Seife, Shampoo, Gesichtswasser oder Make up auf den behandelten Stellen.

Lid:

Augenlider schwellen nach der Behandlung nur gering an. Erst am nächsten Morgen werden Sie eine leichte Schwellung wahrnehmen oder mit leicht verklebten Wimpern aufwachen. Hier hilft auch wieder kühlen und bitte Wasser, Augen Make up, Wimperntusche und reiben an den Augen unbedingt vermeiden. Eincremen können Sie hier nicht.

Lippen:

sind nach der Behandlung meistens geschwollen. Auch hier können SIe mit Eisbeutel oder Gelkompresse kühlen.

Ganz wichtig ist hier das ständige eincremen um die Lippen geschmeidig zu halten damit sich die Kruste nicht zu früh löst. Denken Sie auch an die Herpes creme!Lippenherpes entsteht niemals direkt nach der Behandlung, sondern während der Abheilungsphase, meist am 3. Tag nach der Behandlung und äußerst sich durch Jucken des behandelten Lippenbereiches.

Wischen Sie nicht, sondern tupfen Sie Ihre Lippen nach dem Essen vorsichtig mit einer Serviette ab. Trinken Sie aus einem Strohhalm, seien Sie vorsichtig beim Zähneputzen und Küssen Sie die ersten Tage nicht soviel 😉

Bedenken Sie, dass die Pigmente auf den Lippen nach der ersten Behandlung bis zu 60% verblassen können

Farben:

Alle Pigmentfarben sind nach den europäischen Richtlinien und der novoxx-Technologie entwickelt worden. Sie setzten weltweite Maßstäbe für Reinheit, Verträglichkeit und mikrobielle Sicherheit.